Therapiebesprechung

Dienstag:
Heute Nacht hat Lou endlich mal gut geschlafen und war fieberfrei.

Lous Zugang für die Blutabnahme und Infusionen war leider nicht mehr in Ordnung, sodass er unter furchtbarem Geschrei einen neuen Zugang gelegt bekommen musste 🥺😩!

Nach diesen herzzerreißenden Augenblicken, habe ich überlegt, wie ich Lou für diese Momente, zusätzlichen Halt und Kraft geben kann. Meine Nähe, tröstende Worte und absolutes Verständnis für seinen Schmerz halfen ihm zwar, aber ich habe nach etwas gesucht, dass er in diesem Schmerz richtig feste drücken konnte. Ich bin dann auch halbwegs fündig geworden, war aber noch nicht ganz glücklich mit der Wahl. Ich hatte aber schon eine grobe Richtung durch die „Mutsteine“*.

In der zweistündigen Besprechung mit dem behandelnden Arzt und einer Psychologin bekamen wir den geplanten Therapieverlauf geschildert.
Wir müssen mit zwei Jahren Therapie rechnen.
Das erste Halbjahr mit der Intensivtherapie beinhaltet sehr viele stationäre Klinikaufenthalte und einige Erholungsphasen zuhause.
Auf einige Untersuchungsergebnisse müssen wir noch warten, die zeigen welche Form der Leukämie Lou hat.
Das Therapieverfahren wird dann genau auf ihn abgestimmt.

Der erste Therapieabschnitt mit Vortests, Untersuchungen und Kortison- sowie Chemotherapie wird voraussichtlich 16 Tage dauern.

Zu allem Überfluss hat er auch noch (trotz Impfung) Influenza.

Beim anschließenden Ultraschall wurden Lous Organe untersucht.

Ab morgen startet die Therapie mit festgelegtem Protokoll für jeden einzelnen Tag!
Wenn alles gut läuft, ist eine Erholungsphase ab Tag 16 vorgesehen 😁👍!!!
Wäre super wenn das klappt…

495443f2-5808-4faa-b9c2-72dcc0f191fb-e1556966815717.jpeg

…traurige Gewissheit

Montag:
Heute Nacht hat er eine Bluttransfusion bekommen, um ihn etwas zu stabilisieren.
Im Laufe des Tages bekam er noch Knochenmark und Hirnwasser entnommen, um die vermutete Diagnose zu bestätigen.

Die Zeit bis zum Ergebnis verging in Zeitlupe und dauerte Ewigkeiten….

Die Untersuchungen haben es dann schließlich bestätigt:
Lou hat Leukämie!!!

Welche Form werden weitere Tests zeigen.
Hinzu kommt auch noch, dass er Influenza hat, was wohl seinen schlechten Allgemeinzustand erklärt und das anhaltende, hohe Fieber.

be8da6f2-273f-4b0b-940a-535ffd125549-e1556966691839.jpeg

Wie alles begann…Lou 4 Leukämie!

4e

Mittwoch Nacht:
Lou hatte zwei schlimme Hustenanfälle in der Nacht.
Mit Beruhigen und Frischluft am Fenster verlief die restliche Nacht ruhig.

Donnerstag:
Morgens hatte er 40 Grad Fieber.
Der Kinderarzt diagnostizierte am nächsten Morgen obstruktive Bronchitis und Pseudokrupp.
Am Nachmittag entdeckte Lou viele rote Punkte auf seinen Füßen.
Er klage außerdem über Schmerzen an den Beinen und der Hüfte.
Er war extrem schlapp und dauermüde. Selbst das geliebte Steckspiel*, das er sonst im Krankenbett gerne macht, wollte er nicht zur Ablenkung spielen..

Freitag:
Beim Kontrolltermin beim Kinderarzt wurde sein Allgemeinzustand als sehr schlecht beurteilt. Für den Fall einer weiteren Verschlechterung und bei Blut im Urin oder Stuhl sollte er sofort ins Krankenhaus!

802F2FB9-2C4D-475A-87F2-B36FCB9455B3