Tag 59…ARA-C Block Nr. 4

Freitag:
Heute hat der 4. ARA-C Block angefangen.

Das bedeutet wieder: vier Tage in Folge in die Tagesklinik.
Bei Tag 1 und 4 müssen wir auf die Blutwerte warten.
Bei Tag 2 und 3 können wir nach der Gabe sofort gehen, sofern es Lou gut geht.
Es ging ihm heute sehr gut und er hat über keine Schmerzen geklagt.
Die Blutwerte sind jetzt wieder am Sinken, waren für heute aber soweit ok und alles konnte wie geplant stattfinden.

Der Appetit ist noch ausbaufähig, aber er isst zumindest soviel, dass sein Blutzuckerspiegel nicht wieder so arg im Keller ist.

Am späten Nachmittag war es nicht mehr so heiß und dann konnten wir in den Garten gehen.

Hier sind noch drei ältere Blogeinträge:
Intrathekale Chemotherapie
Mutperlen
Pieksfrei

Tag 53…Blöde Nebenwirkungen

Samstag:
Auch heute Nacht ging es ihm wieder sehr schlecht.
Er musste brechen und hatte ganz starke Bauchschmerzen. Er ist fast stündlich vor Schmerzen aufgewacht.

Unser Termin in der Tagesklinik wäre wieder um 9:30 Uhr gewesen, aber da es ihm morgens immer noch nicht besser ging, habe ich wieder auf Station angerufen. Wir sollten sicherheitshalber schon früher kommen.

Vor der geplanten ARA-C Gabe mussten wir die Blutwerte abwarten.
Eigentlich sind wir heute, wie gestern schon beschrieben, bei Tag 2 und hätten nur einen ganz kurzen Termin ohne Blutabnahme gehabt. Aber jetzt mussten wir doch länger dableiben.

Wir hatten wieder den Kinderwagen dabei und Lou hat die meiste Zeit geschlafen.

Es gab wieder was gegen die Übelkeit und eine Infusion, um den Flüssigkeitsverlust zu kompensieren.
Da die Blutwerte in Ordnung waren, konnte er die Chemotherapie erhalten.

Wir durften allerdings erstmal nicht gehen, da er noch zu geschwächt erschien.
Als er dann wieder zu Kräften kam und einen fitteren Eindruck machte, konnte wir zur Mittagszeit wieder heimfahren.

Den Mittag über ging es ihm wieder recht gut, aber am Nachmittag hing er wieder müde und schlapp auf dem Sofa und konnte außer schlafen, wenig machen. Auch den Grillabend mit seiner besten Freundin, hat er komplett verschlafen.

Dann fing es wieder, trotz Medikamente, mit Brechen und Bauchkrämpfen an und wir sind zur Kontrolle nochmal in die Klinik gefahren. Aber außer Medikamente gegen Übelkeit und Wärmeflasche und Tees gegen die Schmerzen ist vorerst nichts möglich.
Die restliche Nacht verlief dann wirklich ruhig 🙏👍!

53

Hier sind noch drei ältere Blogeinträge:
Wiedersehensfreude
Im Garten
Heißhunger