Tag 0,6 Protokoll M:Übelkeit

Tag 0,6 Protokoll M: Übelkeit
Dienstag:
Die Nacht war ziemlich ruhig. Nur das übliche Dauerpiepsen der beiden Spritzen-Pumpen war zu hören und die regelmäßigen Kontrollen der Nachtschwestern ließen einen immer wieder aufwachen.
Morgens hatte Lou wieder Kopf- und Bauchschmerzen.
Als Ablenkung haben wir im Buch weitergelesen, LÜK gemacht und Lego gespielt, aber das hat nichts geholfen.
Er musste sich wieder zweimal übergeben und hing schlapp und müde rum.
Ob er wegen der Schmerzen oder der Nebenwirkungen der Chemotherapie brechen musste 🤷‍♀️🤔?
Er bekam also mal wieder Novalgin…
Als er „Tom und Jerry“ schauen durfte, ging es ihm plötzlich wieder gut und er hat viel gelacht 😳🤭!
Um 13:30 Uhr hat er dann eine kleine Portion Apfelmus gegessen und sie blieb sogar drin!
Anschließend hat er noch Spaghetti gegessen und auch die blieben drin 👍😊!

Bei der Visite wurde uns mitgeteilt, dass wir wahrscheinlich doch noch nicht morgen gehen können!
Aber ganz vielleicht sind die Blutwerte so super, dass es doch klappt 🙏🤷‍♀️!
Die heutigen Werte der Leukozyten und Thrombozyten waren gestiegen, was schon mal ein vielversprechendes Zeichen ist 👍!

Die Erzieherin kam nachmittags zu Lou, und sie haben zusammen eine Geburtstagskarte für Opa gebastelt. Wir hatten auch wieder lieben Krankenbesuch da, der uns ganz leckeres Eis mitgemacht hat.
Im Laufe des Nachmittags hatte Lou plötzlich wieder ganz viele Quaddeln an den Beinen. Sonst ging es ihm aber sehr gut. Eigentlich zu gut, da er bei der ärztlichen Untersuchung nur Quatsch gemacht hat und total aufgedreht wirkte. Der Arzt konnte ihn fast nicht untersuchen.
Nach einer guten Stunde waren alle Quaddeln wieder verschwunden und wir konnten noch ein Weilchen auf den Spielplatz gehen.
Abends lief alles gut und um 21:00 Uhr ist er müde und zufrieden eingeschlafen.

Hier sind noch drei ältere Blogeinträge:

Wutausbrüche
Qualvolle Momente
Ruhe und Family

Tag 13…gute Nachrichten 😎

Montag 1. April:
Bei der Visite wurde uns heute mitgeteilt, dass wir vielleicht schon am Donnerstag nach Hause dürfen 👍😊!

Wir waren nach dem Mittagessen über eine Stunde in der Sonne!
Zuerst sind wir zum Zoo-Eingang gelaufen, um die Bären anzuschauen.
Anschließend sind wir zum Spielplatz bei der Kinderklinik gegangen.
Heute hat er die Rutsche ausprobiert…zuerst etwas ängstlich und sehr vorsichtig…dann lief es sehr gut!
Wegen der Medikamenteneinnahme mussten wir dann wieder zurück auf Station.

13c

Viel Spaß hatte er mit der Erzieherin beim Osterbasteln.

Außerdem hatte er heute seine Spendierhosen an und hat jedem Zimmerbesucher einen Superhelden-Keks geschenkt 🍪!

Witzig fand ich folgenden schlauen Satz, nachdem ich verstanden habe, was er meint:
„Ich mag heute DVD schauen, nicht fernsehen!
… – trotzdem heißt der Fernseher: Fernseher!“