Erholungsphase Teil 2

Dienstag-Freitag:

Ich habe ja fast schon ein schlechtes Gewissen, dass es uns gerade in der Erholungsphase so richtig gut geht 😇😬!

Aber so ist es nun mal „und das ist auch gut so!“

Wir halten uns zu 95 % der Zeit einfach nur zuhause auf und spielen, basteln, malen, kochen, schauen TV, lesen Bilderbücher, spielen am Tablet und sind ganz viel im Garten…

Total viel Freude hat Lou mit den beiden Spielen, die er von „Mama-von-Ninjababy“ ausgeliehen bekommen hat. Das ist einmal das Schatten-Bauspiel von Dusyma und das Senso Junior von Nienhuis (Montessori). Er lieb diese Spiele sehr und ich finde sie auch total genial 👍!

Heute schreibe ich mal etwas ausführlicher über das Senso Junior.

Hier spielt der Tastsinn, taktile Wahrnehmung und das Formenerkennen eine große Rolle.

Das Spiel besteht aus vier größeren, quadratischen Holzplatten. Auf jeder Platte befinden sich vier verschieden Motive (z.B. Haus, Blume oder Elefant) aus einer Art „Sandpapier“ in einer Farbe.

Auf die vier großen Platten passen jeweils vier kleinere quadratische Holzplatten mit den entsprechenden Farben und Motiven.

Jetzt ist es die Aufgabe „blind“ die entsprechenden Motive zu erfühlen.

Es gibt total viele Spielmöglichkeiten. Wir spielen momentan immer miteinander und nicht gegeneinander. Wir wählen eine große Platte aus und suchen uns die entsprechenden kleinen Plättchen dazu aus. Die kleinen Plättchen legen wir verdeckt hin. Dann versuchen wir zu erfühlen, welches Plättchen das ist und legen es auf das entsprechende Feld der großen Platte. Das ist gar nicht so leicht 🙈😬 und macht total Spaß 😊👍!

Man könnte es sonst auch so spielen, dass jeder eine große Platte für sich hat und alle kleinen Plättchen verdeckt liegen. Jeder muss dann seine Plättchen erfühlen.

Es gibt bestimmt noch super viele Variationen und Möglichkeiten; der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. 😊👍

Einfach toll und uns macht es super Spaß…manchmal erwische ich aber Lou beim Spickeln 🤓🧐!!!

Das Spiel wird in einer hochwertigen und schönen Holzbox aufbewahrt.

Auf alle Fälle eine super Investition für Kindergarten oder Schule…für den privaten Gebrauch sicherlich auch, aber bestimmt ziemlich teuer 🤷‍♀️!.. beim Googeln habe ich leider keinen exakten Preis für dieses Spiel gefunden.

Wer noch mehr darüber erfahren möchte, kann sich gerne bei mir melden!

Jetzt nochmal zurück zu Lou:

Er geht fast täglich mit zu Oma und Opa, um JoLa abzuholen und bleibt dann immer noch 1-1,5 Stunden alleine dort. Das klappt jetzt richtig gut und er freut sich sehr darüber. An einem Nachmittag konnte Lou sogar mit dem Laufrad zu Oma und Opa fahren. Darüber hat er sich total gefreut. Ich war anfangs doch sehr ängstlich und wurde aber mit jedem Schritt etwas entspannter. Wir werden jetzt wieder öfter mit dem Laufrad unterwegs sein, damit dann der Umstieg auf das richtige Fahrrad gut klappt, wenn wir dafür grünes Licht von den Ärzten bekommen.

Als Lou gestern bei Oma und Opa war, hat er den Wunsch geäußert zum Kindergarten zu laufen. Er muss sich sehr darüber gefreut haben, bekannte Gesichter zu sehen und muss wie ein Honigkuchenpferd gestrahlt haben 🥰!

EP2

Senso Junior Nienhuis Montessori Tastlotto

Tag 27 Protokoll M: 38,3 Temperatur

Mittwoch:

Morgens haben wir wieder gemeinsam Verstecken gespielt. Das ist momentan das absolute Lieblingsspiel.

Heute stand auf dem Essens-Wunschzettel: Toast mit Butter 🤷‍♀️😳! … und er gab auch leckere Honigmelone 🍈…

Lous Temperatur war schon vormittags etwas höher und lag immer zwischen 37,1 und 37,7 Grad. Vor dem Mittagsschlaf wollte ich es nochmal genau wissen und habe rektal 38,3 Grad gemessen 😳! Er hat auch etwas Schnupfen und die Eintrittstelle am Hickman ist etwas gerötet. Auch das „Popo-Problem“ war wieder da.

Beim Anruf in der Ambulanz kam die erwartete Rückmeldung, dass wir in die Klinik kommen müssen.

In der Ambulanz kamen wir sofort dran. Es wurde Blut abgenommen und er wurde von oben bis unten untersucht.

Die Temperatur lag beim Messen in der Klinik wieder unter 38 Grad.

Bis die Blutwerte da waren, dauerte es eine ganze Weile. Weil ja nicht klar war, was Lou hat, konnten wir die ganze Zeit im Behandlungsraum warten.

Da ich kein Buch oder Spiel dabei hatte, haben wir ewig „Schnick-Schnack-Schnuck“ und „ich sehe was, was du nicht siehst“ gespielt. Lou war darin unermüdlich… Auf dem Handy habe ich das Hörspiel von der „Eiskönigin“ und das haben wir dann noch eine Weile gehört.

Es stand im Raum, dass wir auf Station sollten, aber da seine Entzündungswerte nicht erhöht waren und wir in der Nähe der Klinik wohnen, durften wir glücklicherweise wieder nach Hause gehen 👍😊!

Sobald wieder etwas sein sollte, müssen wir uns melden.

Am späten Nachmittag war er wieder fit und Lou und JoLa konnten schaukeln, rutschen und Ball spielen.

Eine handvoll Heidelbeeren aus dem Garten waren reif und sie wurden gerecht aufgeteilt 😋.

AA7FDF4C-1751-472D-B2B3-77D9B1F035E2

Tag 3 Protokoll M: Zeitraffer

Sonntag:

Wir waren heute ganz frühmorgens und dann abends draußen im Garten.

Wie groß war die Lust heute ins Schwimmbad zu gehen, um sich abzukühlen 🥵…vielleicht ist das ja nächstes Jahr wieder möglich 🙏🤷‍♀️!

Die Kids konnten sich ein wenig beim Spiel mit der Wasserstraße abkühlen.

PM 3

In der passwortgeschützten Galerie habe ich mal ein ganz kurzes Zeitraffer-Video der letzten 1,5 Monate erstellt; mit deutlichem Rückgang  des Kortison-Gesichtes…werde es dann immer mal wieder verlängern, wenn ich wieder ein paar neue Bilder dafür habe.

Hier sind noch drei ältere Blogeinträge:
Kopfschmerzen und Übelkeit
ARA-C Block Nr. 4
Schöner Tag

Tag 0,95 Protokoll M: Fronleichnam

Donnerstag:
Morgens haben die Kids super schön miteinander gespielt.
Aus dem Eisenbahnspiel wurde plötzlich eine Müllabfuhr, die alle rumliegenden Spielsachen in den Wäschekorb einräumte. Dabei haben sie die LEGO-Steine entdeckt, und Louis hat dann bis nach der Mittagsruhe damit gespielt.

Zwischendurch haben wir noch Kuchen gebacken.

Nachmittags kamen Oma und Opa vorbei und wir waren alle zusammen im Garten.

Abends kam Lous Freundin und es gab Kartoffelsuppe/Vanillesauce mit Dampfnudeln 😋👍!

Das ist schon mal eine gute Grundlage für den morgigen Tag, wo er nüchtern bleiben muss für die Punktion.

Durch die drei schönen Tage sind wir jetzt für den Start des neuen Protokolls bestens gewappnet 💪👍!

0,95

Hier sind noch drei ältere Blogeinträge:
Dauerredner
Es geht weiter
Auf Station

Tag 0,92 Protokoll M: Flugplatz

Sonntag:
Heute waren wir zum allerersten Mal mit Lou auswärts frühstücken.
Wir waren zum Geburtstagsfrühstück am Flugplatz Herrenteich eingeladen.
Die Kids konnten super spielen, und da es dort überschaubar und recht leer war, konnten wir Lou bedenkenlos rumspringen lassen.
Auf der großen Wiese konnten sie Grashüpfer fangen und den Flugzeugen beim Starten und Landen zusehen. Die Fallschirmspringer zu beobachten, fanden sie auch super. Außerdem konnten sie mit ihren Rollern rumsausen.

Nach der Mittagsruhe kamen noch Oma, Opa, Mil und Bec.
🎉 Wir haben Opas Geburtstag nachgefeiert 🎂!
Es gab Eis und Kuchen.
Es wurde gerutscht, geschaukelt und Tischtennis gespielt.

Wir konnten also genügend schöne Momente einsammeln, um für die nächsten Woche, mit sehr vielen Klinikterminen, gewappnet zu sein.

Genau vor einem Jahr war JoLas Taufe und wir haben ein wunderschönes und unbeschwertes Familienfest gefeiert.

0,92

Hier sind noch drei ältere Blogeinträge:
Schöner Tag
Sehr komisch
MDK