Tag 62…Lumbalpunktion

Montag:
Wir wurden um 8:15 Uhr vom Taxi abgeholt.
Nachdem die letzte Punktion mit einer stärkeren Sedierung für alle Beteiligten erträglicher war, habe ich es gewagt, diesmal mit in die Klinik zu gehen.

Wir waren um 9:00 Uhr in der Tagesklinik.
Lou bekam Blut abgenommen und wurde untersucht. Als die Blutwerte da waren und die Werte für die Punktion soweit stimmten, konnten wir runter zur Endoskopie.
Um 10:45 Uhr ging die Punktion los.
Ich durfte noch kurz mit in das Endoskopiezimmer, bis Lou an alle Geräte angeschlossen war.
Dann bekam er Propofol und Midazolam über den Hickman verabreicht und schlief sofort ein.
Um 10:55 Uhr konnte ich wieder zu ihm ins Zimmer.
Es lief alles gut und ohne Geschrei.
Als Lou wieder fit und wach war, konnten wir zurück in die Tagesklinik.

Bei den Blutwerten war der Hb-Wert wieder zu niedrig und lag bei 6,6.
Aus diesem Grund sollte wieder eine EK-Transfusion gemacht werden.
Allerdings dauerte die Anlieferung des Blutes wieder so lange, dass es zeitlich wieder ziemlich eng geworden wäre. Da Lou soweit fit war, konnte die Transfusion auf morgen verschoben werden.
Fast hätten wir aber noch länger bleiben müssen, da er plötzlich 38,0 Temperatur hatte. Mit drei Kühlpacks haben wir ihn wieder runtergekühlt und wir konnten gehen 💤💤💤.

Um 15:45 Uhr waren wir wieder zuhause.

Beim Fiebermessen im Bett war die Temperatur wieder bei 38,0.
Beim Nachmessen nach einer Stunde, lag sie bei 37,3.

62

Hier sind noch drei ältere Blogeinträge:
Danke
Sonne tanken
gute Nachrichten

Bangen und Warten

Sonntag:
Lous Zustand zeigte keine nennenswerte Besserung.
Das Fieber war immer noch um die 39,5 – 40 Grad.
Die Sauerstoffsättigung war sehr niedrig, sodass er zusätzlich Sauerstoff erhielt.

Die Ärzte vermuten zu 90%, dass es Leukämie ist!

Wir hoffen und beten, dass es vielleicht doch eine andere Erklärung für die Blutwerte gibt 😞!

Wegen seines Infekts muss er vorerst isoliert liegen. 

In meinem riesen „Gesundheitzwälzer – Gesundheit für Kinder“* habe ich währenddessen verzweifelt nach möglichen Erklärungen geforscht. Bin aber leider nicht fündig geworden.

 

Im Krankenhaus

Samstag:
Es ging Lou heute tagsüber noch sehr schlecht und als aus Nase und Mund Blut kam, habe ich den Krankenwagen gerufen, weil Mike in Eisenach war.
Im Krankenhaus bekam er (ohne Zauberpflaster) Blut abgenommen 😧!!!
Nachdem wir anfangs VIP-mäßig direkt zur Notaufnahme reingeführt wurden, mussten wir dann knapp zwei Stunden im Wartebereich ausharren…Lou war so müde und kaputt und glühte, dass er beim Vorlesen von Elmar* einschlief.
Dann kamen wir endlich dran.
Die Blutwerte waren sehr schlecht und auffällig!
Er sollte stationär aufgenommen werden und verschiedene Tests machen…wobei wohl nicht alle Tests am WE gemacht werden können.
Das Blutbild zeigt, dass er zu wenig Blutplättchen von allen Sorten hat 😔 und die Entzündungswerte zu hoch sind.
Es kann eine Reaktion durch den aktuellen Infekt sein,
bis hin zum Tumor oder sonst irgendwas 🤷‍♀️!?
Wir müssen jetzt erst mal abwarten!

Bevor wir auf Station kamen, bekam er unter starkem Protest und herzzerreißenden Weinkrämpfen einen Zugang gelegt.
Er wurde in der Kinderklinik auf die Onkologie Station gebracht.

33063AC0-D707-4C6F-8870-A148EDCE8EFE