Tag 51…Auf Station

Donnerstag:
Die Nacht und der Vormittag auf Station gingen schnell rum und wir hatten einen super lieben Zimmernachbarn (Paul 17 J., Tumorpatient).

Louis durfte diesmal endlich in das Spielzimmer und war dort ganz glücklich.
Er hat angefangen sein Türschild zu gestalten, welches dann bei zukünftigen stationären Aufenthalten immer an die Türe kommen wird.
In diesem 14-tägigen Block, „Consolidierung B“, ist am Ende noch eine Maßnahme mit einem 24 Stunden Aufenthalt geplant…und eine Punktion 😩😕!

Wir hätten schon am späten Vormittag gehen können, aber Lou wollte unbedingt noch seine bestellten Fischstäbchen essen 😁🤭!
Deshalb sind wir erst nach dem Mittagessen heimgefahren.

Nachmittags haben wir JoLa abgeholt und waren noch spontan etwas auf dem Spielplatz.

Auch diesmal ging es ihm nach der Chemotherapie gut und er äußerte bis abends keine Beschwerden.

51a

Hier sind noch drei ältere Blogeinträge:
Danke
Sonne tanken
gute Nachrichten

Tag 50…Es geht weiter!

Mittwoch:
Wir wurden wieder um 7:20 Uhr vom Taxi abgeholt.
Im hämatologischen Labor gab es wieder einen „Fingerpiks“ für schnelle Blutwerte. Lou hat es heute sogar so gut gemacht, dass ich ihn zum ersten Mal nicht festhalten musste. Geschrien hat er aber trotzdem 🤭😕!
Wir mussten dann wieder in der Ambulanz auf die Blutwerte warten.
Die Neutrophilen Granulozyten waren bei 0,3.
Weil der Wert der Retikulozyten seit Montag von 17,4 auf 28,2 gestiegen war und dadurch eine hohe Zellproduktion zu erwarten ist, konnte der neue Block trotzdem starten.
Aus zwei Gründen wäre der Start beinahe trotzdem wieder verschoben worden:
– auf der Station war anfangs kein Platz mehr
– das Medikament war morgens um 8:30 Uhr abgelaufen und musste erst wieder neu bestellt werden

Um 13:30 Uhr war das neue Medikament da und der neue Chemoblock konnte mit 15 Tagen und 4,5 Stunden Verspätung starten.
Nach 24 Stunden können wir dann wieder nach Hause gehen.

Da dieses Zytostatikum wieder ganz viele heftige Nebenwirkungen hat, bekommt er gegen die häufigsten gleich prophylaktisch mehrere zusätzliche Medikamente…die wiederum bestimmt auch wieder gaaaanz viele neue Nebenwirkungen haben 🤔🙄!

Hier sind noch drei ältere Blogeinträge:
Chemotherapie
Nebenwirkungen
Thrombose Prophylaxe

Tag 8…Chemotherapie

Mittwoch:
Heute hat er sich von der OP erholt. Durch den Schlauchverlauf am Hals hat er sich nicht getraut den Kopf zu drehen…auch nicht als ich extra auf der anderen Seiten des Zimmers den Fernseher eingeschaltet habe…er musste mehrmals Schmerzmittel bekommen.
Dadurch konnte er sich ein wenig bewegen und sogar am Tisch etwas malen. Am Nachmittag kam die Erzieherin der Station vorbei und wir haben das Obstgarten Spiel gespielt.

4a

Auf dem medizinischen Programm stand ein Ultraschall, um die Lage des Hickman Katheters zu überprüfen, Verbandswechsel an der OP-Stelle, Grippeabstrich und eine Chemo über 20 min. und eine weitere über 1 Std.